#freezeplease | MÄRZ 2015





März. Wow! Was für ein Monat. Absolut freezepleasewürdig möchte ich sagen. Gespickt mit Atemberaubendem, Beeindruckendem, Überraschendem, Wiederentdecktem, Erinnerungswürdigem. 

Ganz klar begeistert hat mich das langersehnte Frühlingserwachen. Vom heutigen Ausreißer (siehe Instagram) spreche ich dabei definitiv nicht! Ich suche immer noch den Schuldigen hierfür! Besser Du meldest Dich freiwillig bei mir, dann können wir gerne was aushandeln! Die Sonne hat meine Kreativität hervorgekitzelt und ich habe ein easy peasy Tutorial für Euch gemacht, mit dem der Frühling auch bei Euch zuhause Einzug halten kann. Prompt schaffte ich es damit in das wunderschöne Oster-DIY-Ebook von BonPrix, worüber ich mich wahnsinnig gefreut habe. Also einmal einfrieren bitte! 



Dann stand, für mich seit gefühlten Jahrzehnten, mal wieder ein Skiurlaub an und ich hatte keinen Plan, ob ich auf den Brettern überhaupt wenigstens noch stehen könnte. Und ja, es war fantastisch! Ich bin im eleganten Hüftschwung die Berge runtergeschwebt und fühlte mich absolut heldenhaft! Auch hier bitte einmal einfrieren! 



Kaum waren wir wieder zuhause, stand auch schon der nächste Trip an, der uns in die alte Heimat und somit auch zu meinen liebsten Freundinnen führte. Mädels, warum haben wir nicht ein einziges Foto gemacht??? :-O Auch ohne Foto, bitte einmal einfrieren! 

Zweimal geschlafen und wieder in den Flieger. Diesmal über den großen Teich. Junge was war ich aufgeregt!! Ich hab ja gewusst, dass es überragend werden würde. Aber ehrlich, alle meine Erwartungen wurden sowas von übertroffen!! 



Ich war ja immer schon ein großer USA-Fan und habe sogar mal ein Jahr nach der zehnten Klasse dort gelebt. Dann mit kleinen Kindern fiel eine so weite Reise für mich immer aus, und mein großer Mann ist sowieso weder der große Traveler noch allzu USA-affin. Seinen Arbeitgeber interessiert das zum Glück nicht die Bohne und so saßen wir ziemlich spontan im Flieger. Und ich durfte meine tief verschüttete Liebe wieder ausbuddeln und eine ganze Woche lang nach Herzenslust ausleben. *biglove* 



Hier zuhause bin ich ja bekennender Weizen- und Frühstücksverweigerer. Aber hey, man kann nun absolut keine Woche in den USA verbringen, ohne nicht wenigstens einmal Pancakes zum Frühstück zu verdrücken, oder? :-P Zumal das auch vor fast zwanzig Jahren schon mein unangefochtenes Lieblingsfrühstück war. <3 


Also, BITTE BITTE BITTE, AAAALLLLLLLEEESSSSSS einfrieren!!!! 

Nun bin ich wieder zurück, zurück im Alltag, im Trott. Alles schick. Ich hab Energie, Sonne, Motivation getankt, die bis mindestens Juni (*grins*) reicht. Und vor allem hab ich meine beiden kleinen Jungs wieder, die ich ja doch schon ein wenig vermisst habe. <3 

Natürlich wird es ganz bald den einen oder anderen Travel-Post geben, sowohl aus den Dolomiten als auch aus Kalifornien. Wer aber zu neugierig ist und schwer bis dahin warten kann, darf gerne schonmal bei Instagram luschern, da gibt es schon ein paar Eindrücke meiner Ausflüge.  

So, nun aber zu Euch? Wie war Euer März? Erzählt doch mal! Ich freu mich sehr, von Euch zu hören! 


Motivierteste Grüße! :-* 



Kommentare:

  1. Das Foto mit dir vor der Golden Gate Bridge ist soooooooo megamäßig wundervoll <3
    Ich hätte das gerne als Postkarte, um es zum Fernweh-Träumen anschauen. Sooo schön :)
    Liebste Grüße,
    Natalie

    AntwortenLöschen
  2. Hey Sanni! Warum bist du ein Weizenverweigerer? Würde mich mal interessieren!

    Das Bild mit der Golden Gate im Hintergrund gibt es auch noch in einer anderen Version ;)

    Viele Grüße
    André

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe bei Instagram geluschert und ach … wenn Dein Arbeitgeber noch mal jemand braucht um übern Teich zu hopsen, ich komme gerne mit. Das war ganz sicher ein toller März!
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    AntwortenLöschen
  4. Huhu liebe Sanni,
    einfach nur wow, deine Märzerlebnisse sind wirklich freezepleasewürdig! Einfach nur toll und so schöne Bilder geschossen. Vor der Golden Gate Bridge sitzend, einfach toll. Ich bin auch nicht ganz so USA-afin wie andere, aber vielleicht sollte ich es einfach mal ausprobieren. Der Arbeitegeber kann sich also auch gern mal spontan bei mir melden - ich würde nicht nein sagen ;))).

    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen

Danke für Deine lieben Worte! Schön, dass Du da bist! Leider musste ich aufgrund anonymer Spamflutung meiner Mailbox die Captchas einschalten. SORRY! Ich freu mich über jeden, der sich davon nicht den Spaß verderben lässt! :-D
-
Thanx for your message! Always good to see you! Due to increasing spam I had to turn on captchas. SORRY! I am so happy to hear from you anyways! :-D