Premierenwoche - Montag




Es ist Premierenwoche bei sannimade

Hmmm... Was'n das?? *grübel*

Geht es Euch auch so? Wenn ich in einem Blog lese und lauter wunderschöne und tolle (und perfekte) Werke bestaune, dann frag ich mich manchmal: 
'Konnte diese jene Bloggerin (Sorry Jungs, aber Ihr bloggt ja eher wenig im Kreativbereich, nech?! :-P) das immer schon so gut? Oder gibts da auch ne dunkle Seite, die sie nur nicht zeigt? Fehltritte sozusagen. Anfängerfehler.'

Da mich diese Info nun also brennend interessiert, dachte ich mir, mache ich hier mal den Anfang und starte die sannimade-Premierenwoche. 

Das bedeutet: 
Jeden Tag zeige ich Euch eine 'Premiere' von mir. Heißt, der erste Reißverschluss, die erste Hose, ... Ihr versteht schon! ;-) 

Dabei geht es vor allem NICHT darum, Euch perfekte Sachen zu präsentieren, sondern eher um die kleinen Schönheitsfehler, die ersten oft holprigen Schritte. 
Natürlich habe ich mehr als sieben Premieren, die ich Euch zeigen könnte, aber wir wollens ja auch nicht ausarten lassen, wa?! :-P 

Ich habe mir also Projekte rausgesucht, mit denen ich ganz persönliche, mal sehr lustige, mal einfach nur tiefemotionale, Momente verbinde, die ich gerne mit Euch teilen möchte. 

Dies nun meine wieder mal sehr kurz gehaltene Einführung... *hüstel* 


Den Anfang am Montag macht heute ein klitzekleines Utensilo...



Vor ungefähr drei Jahren war ich los, um meine Billignähmaschine (die mich im übrigen so dermaßen um den Verstand gebracht hat, dass sie ersetzt werden MUSSTE!!) gegen eine bezahlbare gute einzutauschen. 
Ich weiß das noch wie heute, denn das Bürschchen war noch ganz frisch und im Maxi Cosi live dabei! :-D 

Die nette Verkäuferin fragte mich noch: 
'Wollen Sie damit auch Kleidung nähen?'

Ich so: 'NEIN!!! Um Gottes Willen! Sooo gut bin ich nicht! Die soll nur fürn bissel Dekonähen sein!' 

Naja... Ihr wisst ja, was bei rausgekommen ist! :-P 

Bottomline: Bei der NähMa war soviel Kleinkrams dabei, dass es nach dem allerersten Nähprojekt förmlich schrie! 
Dieses kleine Utensilo eben. 



Es ist alles andere als perfekt. Ich hatte damals weder ein Nähbuch noch wusste ich von der tollen Bloggerwelt da draußen. 
Sprich: Ich hatte keine Ahnung, wie man ein solches Täschchen näht. 



Aber das war mir (damals) egal. Ich hatte noch keine Perfektionsansprüche so wie heute. Es war damals eben perfekt genau so, wie es eben war. Und das ist es heute noch! :-) 



Ihr Lieben, wer bis hierhin durchgehalten hat, der darf sich gerne ein Stück Brownietorte von gestern und ein Käffchen abholen! 
Morgen gibts nicht ganz so viel zu lesen, da muss ich Euch ja nicht nochmal briefen! :-P 


Ich bedanke mich für Eure Treue, Eure lieben Kommentare und auch fürs einfach mal so Vorbeigucken und nur Lesen! Ihr seid die Besten


Habt die weltschönste Woche! :-D





Kommentare:

  1. Das ist eine sehr schöne Idee, die "alten" Sachen zu zeigen. Das macht allen Mut, auch etwas zu wagen. Schließlich hast du dich einfach so an die Maschine gesetzt, ohne genau zu wissen, was du tun musst. Dass das super funktioniert, sieht man ja an deinem tollen Utensilo. Daumen hoch!!
    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Anna!

      Ja genau, jeder fängt mal an. Und nobody's perfect! ;-)

      Liebe Grüße!
      Sanni (c:

      Löschen
  2. Großartige Idee! Ich hab vor Jahren mit einer "Patchworkdecke" gestartet. So war zumindest der Plan. Im Stoffladen hab ich mir dann einen Stoff ausgesucht, der schon nach Patchwork aussah und ich musste nur noch die Quadrate abnähen. Als ich mich dort geoutet habe, dass ich das mit der Nähma machen werde, sind die fast vom Glauben abgefallen. Im speziellen-super-Quiltladen ist sowas scheinbar eine Todsünde ;-). Es wurde noch versucht mir die Freuden des abendlichen von-Hand-Nähens unter mehreren Lagen einer unfertigen Decke nahe zu bringen... umsonst. Die Decke wurde mit der Nähma genäht und das Ergebnis war mein ganzer Stolz. Zumindest aus damaliger Sicht. Heute, naja, lassen wir das...
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Goooottttttt!!! Handnähen!!! Mein persönlicher Graus!!! :-P
      Zu MEINEN Decken kommen wir diese Woche auch noch... *hust* ;-)

      Liebe Grüße!
      Sanni (c:

      Löschen
  3. Sanni... die Sachen sind nicht immer alle perfekt genäht, sondern meistens gut fotografiert!
    Wer zeigt schon supergerne seine Misserfolge??
    Ich finde die Idee aber klasse, damit machtst Du, grade Nähanfängern, bestimmt viel Mut.
    Und es bestätigt sich mal wieder.... kommt Zeit kommt Perfektion!!

    LG Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Jenny!

      Ja das stimmt, man zeigt natürlich nur seine (wenigen) geraden Nähte! Mache ich selber ja auch so. Kein Mensch will Murks sehen! :-P
      Deshalb gibt's jetzt mal eine Woche lang einfach mal was anderes. Ein Zeichen setzen. Ganz erfrischend! *loool*

      Liebe Grüße!
      Sanni (c:

      Löschen
  4. Ich liebe deine Premierenwoche... :-)
    Freue mich auf morgen und übermorgen und überübermorgen und ...

    Dein Schneggi Biene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt schon?? :-P
      Ich verfolge Deine Premieren auch immer seeehr gespannt und mit nem breiten Grinsen auf dem Gesicht!! *hihihihihi*

      Knuddel Dich, mein Schneggi!
      Sanni (c:

      Löschen

Danke für Deine lieben Worte! Schön, dass Du da bist! Leider musste ich aufgrund anonymer Spamflutung meiner Mailbox die Captchas einschalten. SORRY! Ich freu mich über jeden, der sich davon nicht den Spaß verderben lässt! :-D
-
Thanx for your message! Always good to see you! Due to increasing spam I had to turn on captchas. SORRY! I am so happy to hear from you anyways! :-D